23 Mitarbeiter der Stadtwerke Hürth kümmern sich um die Laubentsorgung

Grundstückseigentümer sind dort in der Pflicht, wo Stadtwerke Hürth keine Haftung übernehmen

HÜRTH (pü). Der Herbst ist besonders für die Stadtreinigungskräfte der Stadtwerke Hürth eine sehr arbeitsintensive Zeit. Denn die großen Mengen Laub gefährden die Sicherheit im Straßenverkehr und müssen deshalb so schnell wie möglich eingesammelt werden. Oberste Priorität ist es, das Laub von etwa 20.000 Bäumen schnellstmöglich zu entsorgen und so die Rutsch- und Unfallgefahr zu beseitigen. 23 Mitarbeiter sind mit Laubsaugern, sechs Pritschenwagen, zwei Lastkraftwagen und zwei Kehrmaschinen von Mitte Oktober bis spätestens Mitte Dezember im Einsatz – sofern weder Bodenfrost noch Schneefall die Arbeiten behindern.

Aber auch die Bürgerinnen und Bürger müssen für die Laubentsorgung Verantwortung übernehmen. Denn die Laubbeseitigung ist Teil der Straßenreinigung. Dort, wo die Anlieger zur Reinigung von Fahrbahnen und Gehwegen verpflichtet sind, gilt dies in der Regel auch für die Laubbeseitigung. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Laub von Straßenbäumen oder privaten Bäumen stammt. In so genannten Anliegerstraßen und dort, wo die Stadtwerke Hürth nicht zuständig sind, wird kein Laub aufgesammelt. Dort sind für die Sauberkeit der Gehwege bis hin zur Fahrbahnmitte die Grundstückseigentümer zuständig. Diese Verpflichtung ergibt sich aus der Straßenreinigungssatzung, die im Internet unter www.stadtwerke-huerth.de eingesehen werden kann.

Das angefallene Laub kann in die Biotonne eingefüllt oder zum Wertstoffhof gebracht werden. Die gesammelten Blätter sind aber nicht nur lästiger Abfall, sondern auch ein wertvoller Dünger. Gartenbesitzer können Laub zusammen mit anderen Bioabfällen zu Kompost umwandeln, der als ausgezeichneter und natürlicher Bodenverbesserer den biologischen Nährstoffkreislauf schließt und gleichzeitig die Bodenqualität nachhaltig verbessert. Außerdem bieten Laubhaufen auf dem eigenen Grundstück wichtige Überwinterungsplätze für Igel und andere nützliche Tiere.

Wo keine Grundstückseigentümer verpflichtet sind, erfolgt die Reinigung als auch die Winterwartung durch die Stadtwerke Hürth. „Sollte jemand zu Schaden kommen, haften die Anlieger. Und zwar genau so, wie wir für die Bereiche haften, wo wir die Reinigungspflicht wahrnehmen“, erläutert Stadtwerke Hürth-Vorstand Dr. Dipl.-Ing. Dirk Holger Ahrens-Salzsieder.

Viel zu tun haben die Mitarbeiter der Stadtwerke Hürth auch im Herbst – wie hier auf dem Friedhof im Stadtteil Gleuel. Foto: Pütz

Zentraler Kundenservice der Stadtwerke Hürth

Friedrich-Ebert-Straße 40
50354 Hürth
(im Rathaus, 5. Obergeschoss)

 

Öffnungszeiten:
Mo. - Mi.: 08.00 Uhr - 16.00 Uhr
Do.: 08.00 Uhr - 17.30 Uhr
Fr.: 08.00 Uhr - 12.00 Uhr

Anfahrt

Service center des stadtbusses

EKZ-Hürth Park
Laden 227
50354 Hürth

  • Kundenhotline
    (02233) 799-311

 

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 09.30 Uhr - 20.00 Uhr
Sa.: 09.30 Uhr - 16.00 Uhr

Öffnungszeiten DB Agentur:
Mo. - Fr.: 11.00 Uhr – 19.00 Uhr
Sa.: 09.30 Uhr – 16.00 Uhr